Hallo Tostedt!

Nachdem antifaschistische Initiativen in den letzten Monaten mehrere Aktionen in Tostedt durchführten, griff das NDR-Magazin „Hallo Niedersachsen“ das Thema in der Sendung vom 6. April 2011 auf und ließ drei mutige Jugendliche zu Wort kommen. Auch wenn der Bericht eher ein Rückblick auf das Jahr 2009 darstellt und die aktuelle Situation und vergangenen antifaschistischen Aktionen komplett auslässt, ist es positiv zu bewerten, dass die Tostedter Zustände mal wieder an eine größere Öffentlichkeit gelangen.

Aufhänger des Berichts sind drei Jugendliche aus Tostedt, die im Mai 2009 einen „Offenen Brief“ an die örtlichen Politiker_innen veröffentlichten und diese aufforderten, etwas gegen die Nazis und den Laden „Streetwear Tostedt“ zu unternehmen. Rund 400 tostedter Jugendliche hatten damals diesen Brief unterzeichnet, der überregional bekannt geworden ist und für einigen Wirbel gesorgt hatte. Kritisch merkten heute die drei Jugendlichen an, dass von den örtlichen Politiker_innen die Probleme mit den Nazis „heruntergewiegelt“ und verharmlost worden sind. Der im September 2010 gegründete Präventionsrat, in dem Polizei, Verwaltung und einige Initiativen sitzen, wurde dann folgerichtig als „Schwafelrunde“ bezeichnet.

  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • Add to favorites
  • MySpace